Sibirische Katzen

Die Sibirische Katze, eine Halblanghaarkatze, gehört zur Familie der Waldkatzenrassen. Weitaus bekanntere Vertreter sind die Norwegische Waldkatze und die Main Coon, die schon seit vielen Jahren gezüchtet werden.

Ihren Ursprung hat die Sibirische Katze in Russland und der Ukraine. In ihrer Heimat "Sibirskaja Koschka" genannt, ist sie seit Jahrhunderten bekannt und wurde als beherzter Mäusejäger in den russischen Dörfern eingesetzt.
Man vermutet, dass sich die Sibirische Katze ihrer Heimat, in der lange strenge Winter herrschen, angepasst hat. Sie ist robust und natürlich, hat einen kräftigen, muskulösen Körperbau und ein dichtes wasserabweisendes Fell, mit welchem sie auch den härtesten Wintern trotzen kann.

In der Literatur findet die Sibirische Katze erstmals Erwähnung in der Illustrierten Zeitung vom April 1895, wonach ein blau-graues Sibirisches Katzenpärchen im Zoo von Dresden gelebt hat. In Brehms Tierleben aus dem Jahr 1915 wird eine rote "Tobolsker" Katze beschrieben, die von Mönchen gezüchtet worden sein soll, außerdem ist dort eine Kaukasisch-Kumanische Katze erwähnt.

Bei uns im Westen wurde diese ursprüngliche Rasse aufgrund der politischen Lage erst nach Öffnung des Eisernen Vorhangs bekannt.

In Russland begann die planmäßige Zucht Ende der Siebziger Jahre. 1987 kam das erste Pärchen Sibirischer Katzen durch Aussiedler nach Deutschland und gelangte dort in die Zucht.

Durch die Öffnung der Grenzen und die Erleichterungen beim Handel mit dem Osten, kamen in den darauf folgenden Jahren immer mehr Sibirische Katzen aus vielen Teilen Russlands, aber auch aus der ehemaligen DDR und der Tschechoslowakei nach Westdeutschland, wo ca. 1989 mit der Zucht begonnen wurde.

Von der World Cat Foundation (WFC) wurde die Sibirische Katze 1992 offiziell als Rasse anerkannt. Die Fédération Internationale Féline (FIFe) schloss sich erst 1998 dieser Meinung an.

Aufgrund ihrer liebevollen und charmanten Art wird die Fangemeinde der Sibirische Katze sowohl bei Züchtern als auch bei Liebhabern immer größer.

Vorrangigstes Ziel der Züchter sollte sein, typvolle, charakterfeste und gesunde Tiere zu züchten, damit uns diese phantastische Rasse auch weiterhin in ihrer Ursprünglichkeit erhalten bleibt.

Seitenanfang